Gemüse und Obst auf dem Balkon anpflanzen

Es gibt viele Menschen, die leider keinen Garten haben. Dies ist vor allem dann schade, wenn man gerne eigenes Gemüse und Obst anpflanzen würde. Aber wer sagt denn, dass dies nicht auch auf dem Balkon geht? Man muss nicht auf Obst und Gemüse verzichten, sofern man einen Balkon hat. Selbst gepflanztes Obst und Gemüse ist schön anzusehen und die Nutzer wissen, was sie da genau essen. Oft kann sogar Geld eingespart werden, wenn Obst und Gemüse gepflanzt werden. Aber was genau kann man denn auf dem kleinsten Platz anpflanzen? Sehr gut sind Tomaten, diese könnten sogar als eine Art Sichtschutz genutzt werden wenn sie erst einmal hoch genug gewachsen sind. Tomaten sind recht leicht zu ziehen und schmecken im Sommer auf Brot oder im Salat sehr gut. Aber auch Bohnen könnten Sie selbst in ihrem kleinen Balkonparadies ziehen. Oder wie wäre es mit Gurken und leckeren Erdbeeren? Erdbeeren können in Blumenkästen gepflanzt werden und an Fenster und Balkongelände gehängt werden. Dies sorgt dafür, dass Sie noch mehr Platz auf dem Balkon für andere Gemüsesorten oder Obstarten haben.

Der Anbau in Kübeln ist gar nicht so schwer

Obst und Gemüse aus dem Kübel ist nichts Neues. Viele Menschen nutzen diese schon, um frische Sachen auf den Tisch zu bringen. Sogar im 18 Jahrhundert gab es schon Obst aus dem Kübel. Warum dann nicht auch noch heute? Der Balkon sieht viel besser aus, wenn dort alles wächst und gedeiht. Wer selbst pflanzt, hat viel Freude daran, allen Sachen beim Wachsen zuzuschauen und dann später selbst zu ernten. Auch Kinder lieben es, sich um Obst und Gemüse auf dem Balkon zu kümmern.

Die richtige Pflege ist wichtig

Wer Nutzpflanzen ziehen möchte, wie man Obst und Gemüse auch nennt, muss gar nicht so viel tun. Man braucht nur viel Licht, damit es den Pflanzen gut geht und diese gut gedeihen. Mit viel Licht können Sie sich über große und vor allem auch schmackhafte Früchte freuen. Aber Vorsicht, die Sonne kann viel Schaden anrichten und die Pflanzen austrocknen. Licht heißt nicht gleich Sonne, dies gilt unbedingt zu beachten. Schatten ist sehr wichtig und den bieten Bastmatten und andere Gegenstände. Auch Wasser brauchen die Nutzpflanzen zu Genüge, damit Sie Nährstoffe für den Wachstum erhalten. Es gibt gute Substrate, die beim Wachstum helfen können.

Damit Obst und Gemüse gut wachsen können, brauchen Sie große Töpfe und viel Wasser. Wer dies bedenkt, wird eine gute Ernte für sich genießen dürfen. So zum Beispiel leckere Paprika aus der eigenen Zucht. Wilde Rauke kann auch gut gezogen werden, ebenso wie Andenbeeren. Wer gerne Peperoni isst, kann auch diese Pflanzen und sich auf die Ernte freuen. Es gibt aber auch kleinwüchsige Züchtungen für Birnen, Kirschen, Äpfel und mehr. Diese machen sich auf dem Balkon auch recht gut. Auch Trauben und Johannisbeeren können zu Hause selbst angebaut werden. Sie sehen, es gibt viele Möglichkeiten, so dass der Balkon in ein wahres Paradies gewandelt werden kann und man selbst Obst und Gemüse ernten kann. Wer es für sich versucht, wird begeistert sein!